100+ Energiesparattacken auf die Überflussgesellschaft

nicht jeden tag ist antiatomdemo, bleibt uns nur täglicher aktivismus. Außerdem kann man auch selber viel erreichen indem man, neben dem publikmachen von politischen fehlentscheidung, es anderen richtig vormacht. Denn halten wir mal fest - menschen bauen grad ne menge scheiße; durch verschwendung vor unserer nase bleibt weniger für andere, verschwendung zu vermeiden heißt auch verteilung zu ermöglichen. Die vergeudung endlicher ressourcen lässt die preise steigen - die soziale kluft wächst. Wir leben im heute, d.h. wir müssten nicht verzichten oder wie früher leben, wenn wirs besonders gescheit anstellen. Weniger verbrauchen bedeutet für mich mehr freiheit - ich hab keine freude daran 1/4 meiner monatlichen arbeitszeit der dt. energiewirtschaft und ihren fragwürdigen methoden zu widmen. Fuck you, dt. energiewirtschafts-oligopol!

                             //Küche+Kochen

1. den kühlschrank an einem kühlen ort aufstellen, also ganz weit weg vom herd
2. kochen mit gas verbraucht ca 70% weniger primärenergie
3. Küche wenig beheizen; jedes grad weniger spart 3% strom beim kühlen
4. Topfgröße passend zu herdplatte und immer mit deckel
5.Spülmaschine mit sparprogramm (40grad) oder bei alten geräten an den warmwasseranschluss (bei gas-warmwassererzeugung)
6. Backofen nicht vorheizen, 5-10min vor backzeitende ausschalten
7. Backofen mit umluft betreiben und temperatur 20-30grad niedriger einstellen
8. Tiefgefrorenes im Kühlschrank auftauen lassen
9. Thermostatarmatur spart warmwasser
10. Gemüse kleinschnibbeln verkürzt die garzeit
11. Eierkocher, elektr. espressokanne, minibackofen, thermokaffeemaschine, brotbackautomat sparen energie
12. wenn der kühlschrank nicht ganz voll ist, entweicht beim öffnen jedes mal kälte. Um das zu vermeiden bieten sich große dosen oder styroporstücke an, die das leervolumen auffüllen
13. Wasserkocher regelmäßig entkalken
14. Beim warten aufs warme wasser ein paar teile von hand abwaschen, anstatt das anfangs kalte wasser nutzlos abzulassen
15. ein A++ gerät verbraucht die hälfte von einem A gerätes
16. Das frühstücksei nur 2-3min kochen und dann langsam im abgedeckten topf abkühlen lassen (es wird hart)
17. Kochendes wasser lässt sich prima durch glasdeckel beobachten, durchs ständige anheben ginge ein teil der wärme verloren

                             //Heizen
18. eine gas-oder ölheizung verbraucht auch strom: schaltet man die umwälzpumpe von stufe II (100W) auf stufe I, so spart man 30W, besonders bei schlecht isolierten häusern, wo die heizung oft läuft - hilft auch bei lauten strömungsgeräuschen in den leitungen
19. alukaschierte styropormatten hinter den heizkörpern senken wärmeverlust in heizkörpernischen + nichtisolierten außenwänden
20. bei nichtnutzung der räume (z.b. während der arbeits-oder schlafenszeit) die raumtemperatur um bis zu 5grad absenken. Jedes grad spart bis zu 3-6% Heizkosten)
21. kurz + bei ganz geöffneten fenstern lüften
22. Noch besser eine Lüftungsanlage mit wärmerückgewinnung verwenden
23. Im Altbau vor schlecht isolierten fenstern und türen dicke vorhänge anbringen
24. nicht beheizte räume geschlossen halten
25. Beheizte, untereinander verbundene räume mit allen heizkörpern beheizen, das senkt die wassertemperatur im heizungssystem, die heizung läuft effizienter, es zieht weniger, weil sich die raumluft weniger bewegt - die gefühlte temperatur steigt

                                                   //Licht
26. Anstatt wenige helle lichtquellen lieber mehr direktes licht verwenden
27. Led statt energiesparlampen!  led-leuchtmittel gibt es in allen stärken von 1-8W zu teilweise gleichen preisen wie Esl's, bei besserer lichtqualität und umweltverträglichkeit (kein quecksilber!)
28. Bei leuchtstoffröhren auf elektronische vorschaltgeräte achten; sie surren und flackern nicht und arbeiten dabei effizienter
29. Räume mit 2-stufigem deckenlicht ausstatten: ein sparsames orientierungslicht und bedarfsmäßig zuschaltbare, helle lichtquellen

                                                  //PC+Elektronik
30. ein notebook spart bei textverarbeitung, internet und videoschauen bis zu 80% im vergleich zu einem standrechner
31. Bei flachbildschirmen auf bildschirmschoner verzichten, die sind nicht mehr notwendig
32. Energiesparmodi wie "tragbar/laptop" takten die cpu runter und bei bedarf hoch
33. Den arbeitsplatz nach benutzung mit schalter vom netz trennen. Auch ein moderner PC, drucker, monitor verbrauchen auch ausgeschaltet zusammen noch bis zu 10W
34. Monitorhelligkeit reduzieren, beim neukauf auf helligkeitssensor achten, der regelt das dann automatisch
35. Wake-on-funktionen im bios ausschalten
36. das Betriebssystem auf ssd's installieren. Sie verbrauchen mit 1W bis zu 5-7W weniger als festplatten und sind lautlos, schneller und langlebiger
37. Kopfhörer statt boxen
38. ruhezustand nutzen, statt herunterfahren, bei Pausen standby nutzen
39. dvb-t stick und notebook anstatt fernseher

                                                   //Auto
40. Kurzstrecken vermeiden - oder elektroauto (gebraucht ab 4t€ ) verwenden
41. das noch warme auto im fuhrpark bevorzugen
42. Kleine motoren sind im stadtverkehr und auf kurzstrecken erheblich sparsamer
43. schmale leichtlaufreifen auf kleinen felgen sparen bis zu 0,5l
44. bei warmen motor: beim halten ausschalten, ggf. schon beim heranrollen
45. Reifendruck nach vorliebe erhöhen; effekt +0,3bar ~ 0,1l kraftstoffersparnis
46. elektrische motorvorwärmung verringert die schadstoffemission beim start unter 10grad und reduziert den kraftstoffverbrauch um bis zu 0,5l
47. elektrischen verbraucher im auto reduzieren: 100W verursachen 0,1l mehrverbrauch
48. fenster geschlossen halten, dachaufbauten entfernen, glatte radabdeckungen, verkleinerung der lufteinlässe bringen erhebliche einsparungen ab 90km/h
49. senkung der fahrzeugmasse ermöglicht einsparungen im stadtverkehr, verbessert die beschleunigung, verschleiß und elastizität. Bei -100kg bis 0,2l im drittelmix
50. Autogasanlage für benziner reduziert co2 ausstoß bei 50ct/liter ersparnis
51. Eine pflanzenölumrüstung für diesel spart bis zu 25ct/liter
52. Vollsynthetische leichtlauföle (0W-xx) verringern die reibung im motor ~ 0,1l
53. Verbrauch ausrechnen und mit anderen haltern vergleichen
54. Windschatten hinter LKW nutzen - ersparnis bis zu 1,5l
55. Tempomat benutzen oder selbst die geschwindigkeit konstant halten
56. Mitfahrgelegenheiten nutzen + selber anbieten
57. Diesel vermeiden, obwohl effizienter, stoßen diesel NO2 und lungengängige rußpartikel aus, die allergien auslösen - besonders bei kindern. Abhilfe schaffen partikelfilter und harnstoff-einspritzung, letztere ist aber noch teuer und selten
58. ein auto ist im höchsten gang bei gleichzeitig geringstmöglicher geschwindigkeit am sparsamsten - macht man pippi in eine weithalsflasche, erreicht man trotzdem noch ne gute durchschnittsgeschwindigkeit!
59. Lange strecken über nacht fahren

                                                   //Bad
60. Für männer: pippi ins waschbecken machen; das ist laut milan kundera eine langzurückreichende angewohnheit tschechischer ärzte bei hausbesuchen^^
61. Recyclingklopapier killt weniger Bäume (unsere freunde)^^
62. beim zähneputzen: zudrehen - beim einseifen auch
63. thermostatbrausearmatur verwenden - das wasser hat gleich nachm anstellen die richtige temperatur
64. Wasserspareinsätze mischen luftblasen in den wasserstrahl und verringern den wasserdurchsatz
65. elektr. Durchlauferhitzer erwärmen das klima, solange wir strom nicht regenerativ erzeugen
66. mit regen- oder grundwasser das klo spülen
67. kompost/seperatortoiletten benötigen gar kein wasser und stinken nicht beim kacken
68. ein sparbrausekopf hat einen scharfen strahl und fräst dir mit wenig wasser den schmutz vom körper
81. Nicht fönen, haare lassen sich durch vehementes kopfschütteln (entweder aus weltekel oder zu powermusik) trocknen

                                                   //Zuhause
69. Freiliegende warmwasserrohre isolieren
70. Gegendruckfühlende, variable umwälzpumpen verwenden
71. Raumthermostate + programmierbare thermostate verwenden
72. Heizkörper entlüften, hydraulisch abgleichen
73. bewegungsmelder und zeitschaltungen einsetzen
74. Leuchten, die wenig wärme abstrahlen (effizienz!), senken auch die kosten für klimatisierung
75. Leuchten, die eine hohe lebensdauer haben, senken kosten für austausch und transport

                                                  //dinge waschen ~ häusliche sauberkeit
76. trocknet man die wäsche draußen, kann man die schleuderdrehzahl reduzieren
77. ein vormischer füttert die wama mit dem richtig temperiertem wasser, sie muss nicht mehr elektrisch nachheizen
78. 40grad reichen aus, um alle sachen außer unterwäsche und handtücher sauber zu bekommen
79. Wama wenn mögl. ans grund- oder regenwasser anschließen
80. Nicht bügeln, das nasse kleidungsstück einfach nass überstreifen und alle muskeln mehrmals anspannen - voila!
82. ein ganz voller geschirrspüler spült sparsamer und gründlicher als ein ganz voller mensch
83. biologisch abbaubare spülmittel schäumen nicht so dolle, aber dass weißer schaum beim fettlösen hilft, ist marketing

                                                   //Haustiere
84. In alten bauernhäusern kann man von der diele direkt in den viehstall, das macht sinn, denn tiere wärmen
85. Eine kleine schafgruppe ersetzt bei dir und deiner nachbarschaft die rasenmäher + ist unglaublich putzig
86. Ein hühnerfamilie spart den eitransport und den eikauf
87. Eine katze belagert und wärmt jeden bewohner mit leisem schnurrgeräusch
88. Ein hund ersetzt eine alarmanlage, zwingt dich oft zum radfahren und isst speisereste auf

                                                   //Essen und trinken
89. Regionale erzeugung spart den transport und du kannst dem bauern auf die finger gucken - liegen überall leere giftfässer rum? Liegt der hofhund an der kette oder löst er spielerisch spannendenste rätsel wie lassie?
90. Biologische Tiererzeugnisse machen voll sinn, die tiere brauchen weniger arzeneimittel, haben auslauf, und kriegen gesundes futter
91. Billigfisch aus überfischten beständen ist blöd, denn kommerziell nutzbarer fisch und öl werden zum gleichen zeitpunkt zur neige gehen, was wird passieren?
92. Fisch aus Fischfarmen ist überwiegend von minderer qualität; aufgrund der vielen fische auf engem raum verbreiten sich krankheiten so rasch, dass nur medizin hilft. Die medizin bekommen dann auch gesunde fische und wir.
93. Rindfleisch aus argentinien muss wochenlang tiefgekühlt gelagert werden, das kostet viel energie. Kühe
94. Bananen haben einen noch längeren weg zu uns, brauchens aber nicht so kalt. Jeder brd-bürger isst 11kg davon
95. Käseherstellung benötigt viel energie (Hartkäse etwa soviel wie fleisch). Viele käsesorten enthalten lab, das kommt aus dem magen von männlichen kuhbabys, die zu tierfutter werden
96. Die selbsterzeugten oder direkt vom erzeuger gekauften lebensmittel unterliegen nicht den auswahlverfahren der kommerziellen anbieter, die in europa immerhin 30% der lebensmittelproduktion entsorgen

                                                   //Anziehsachen

97. Kleidung aus Leinen hat eine bessere umwelt-bilanz als baumwolle, leinen braucht weniger wasser und hat kürzere transportwege, da es auch in europa gedeiht.
98. Kleidung aus leder gilt zwar als langlebig, fürs gerben braucht es jedoch große mengen umweltschädlicher chemikalien


                                                   //Materialien
99. Kunststoffe und aluminium bei kurzlebigen produkten wie plastiktüten, folien und verpackungen vermeiden
100. Mülltrennung macht die abfallsortierung effizienter, denn biomüll und pappe lassen sich schlecht aus dem restmüll trennen
101. Holz ist gebundenes co2 und macht besonders in langlebigen produkten sinn.
102. Güter, die sich leicht in ihre (bestenfalls wenige) bestandteile zerlegen lassen, erleichtern recycling
103. Naturdämmstoffe aus schafwolle oder leinen lassen sich besser handhaben und unterstützen lokale erzeuger


                                                   //Party!

104. Wer das rauchen erlaubt, sollte lüften;aber in der kalten jahreszeit geht so viel heizenergie verloren. Anstatt die leute vor die tür, auf den balkon zu schicken, oder die fenster aufzureißen, kann der gastgeber auch alternativ koks oder speed anbieten.
105. Hat ein gast in die badewanne erbrochen, ist oft der abfluss verstopft. Mit viel wasser runterspülen geht meistens nicht und wäre auch wasserverschwendung. Mit einer gabel die festen kotzestückchen aus dem auffangsieb fischen und dem biomüll oder kompost zuführen. Kotze ist excellenter dünger.
106. Auf einer party sind plastikbesteck und pappteller sehr beliebt, aber nicht umweltfreundlich; der naturliebende gastgeber hält richtiges geschirr bereit und befüllt am nächsten tag die spülmaschine. Das macht ihn so cool, dass ihm ein paar gleichdenkende übernachtungsgäste helfen werden. Nackt.
107. Beleuchtung aus blauen led's bewirkt im bad, dass junkie seine venen nicht findet, um sich einen schuß zu setzen. Harte Drogen sollten von allen nicht gut gefunden werden.
108. Eine schummrige partybeleuchtung spart energie
109. Biete fairgehandelte erdnüsse an, um mehr biobier und biolimonade zu verkaufen